Willkommen zu einer weiteren Woche der La Liga-Vorschau. Am Sartuday wird im Estadio Jose Zorilla das Spiel zwischen Real Valladolid und Eibar ausgetragen. Später am Nachmittag will Elche den Fans einen weiteren Grund zum Feiern geben, wenn sie in ihrem Estadio Manuel Martinez Valero Gastgeber von Huesca sein werden. Am Sonntag treffen Valencia und Real Betis im Estadio de Mestalla aufeinander, was eines der spannendsten Spiele des Tages werden dürfte. Später werden die Deportivo Alaves und der Athletic Club im Estadio Mendizorrotza im Baskischen Derby aufeinander treffen. In der Zwischenzeit werden alle Augen auf Camp Nou gerichtet sein, wenn sich Barcelona und Sevilla am Sonntagabend im La Liga-Derby gegenüberstehen.

Jungs, schaut euch diese spannenden Spiele an, die wir für euch zusammengestellt haben.

Valladolid vs Eibar

Trotz einer guten Leistung im Estadio Santiago Bernabeu musste La Pucela in der Wochenmitte schließlich eine 0:1-Niederlage gegen Real Madrid hinnehmen. Real Valladolid blickt auf seinen ersten Saisonsieg und wird wahrscheinlich mit Händen und Füßen gegen Eibar kämpfen.

Los Armeros hingegen startete langsam in die Saison, wobei die Mannschaft in jedem der letzten drei Ligaspiele eine Niederlage hinnehmen musste. Die Basken scheinen zu Beginn der Saison nicht auf der Höhe der Zeit zu sein, und da Real Valladoid unbedingt wieder auf Kurs kommen will, sollten wir einen Heimsieg in Betracht ziehen.

Elche vs Huesca

Die Franjiverdes haben sich gut geschlagen und Mitte der Woche ihren ersten Saisonsieg gefeiert, und zweifellos sind die Gastgeber vor dem Spiel gegen Huesca gut gelaunt. Das Hauptziel von Elche für die Saison 2020/21 in der La Liga ist es, in der Elite-Liga zu bleiben, aber man muss weiterhin auf hohem Niveau spielen, wenn man den Abstieg in die Segunda Division vermeiden will.

Huesca hingegen hat zu Beginn der Saison vor dem Tor gekämpft, hat aber gut daran getan, Atletico Madrid am vierten Spieltag zu einem torlosen Unentschieden zu zwingen. Jedenfalls ist im Estadio Manuel Martinez Valero mit einer torarmen Angelegenheit zu rechnen, da in jedem der ersten vier Spiele der Saison in Huesca weniger als 2,5 Tore erzielt wurden.

Valencia vs Real Betis

Los Che setzt sein Leben ohne einige Stammspieler der ersten Mannschaft fort, die den Klub im Sommer verlassen haben, doch ihre Leistungen zu Beginn der Saison waren alles andere als schlecht. Valencia hat sich Mitte der Woche mit einem hart erkämpften 1:0-Erfolg bei Real Sociedad gut geschlagen.

Die Gastgeber sind vor dem Besuch von Real Betis sehr zuversichtlich, aber dieses Spiel wird für die Männer von Javi Gracia alles andere als ein Spaziergang im Park sein. Spieler wie Cheryshev, Gabriel, Mangala und Soler werden das Spiel wahrscheinlich wegen einer Verletzung der Gastgeber verpassen. Los Beticos hingegen haben große Ambitionen für die Kampagne der La Liga 2020/21. Allerdings hatte die andalusische Mannschaft bei der 0:3-Niederlage gegen Getafe alle möglichen Probleme in der Abwehr, und da der wichtige Verteidiger Aissa Mandi für das Spiel gegen Valencia gesperrt ist, sollte ein Heimsieg in Betracht gezogen werden.

Alaves vs Athletic Bilbao

Die Babazorros haben zu Beginn der Saison um ihre beste Form gekämpft, wobei die Mannschaft aus den ersten vier Ligaspielen insgesamt nur einen Punkt holte. Die Alaves werden jedoch im Lokalderby sicherlich ihr Herz auf dem Feld lassen. Pablo Machin hat vor dem Besuch des Athletic Club keine neuen Verletzungssorgen.

Die Lions hingegen sind auf der Suche nach einer Wiedergutmachung für die erfolglose Saison 2019/20 der La Liga, in der sie ihren Platz in den europäischen Wettbewerben nicht buchen konnten. Athletic Bilbao besiegte Eibar im ersten Auswärtsspiel der Saison mit 2:1, und sie sollten die derzeitige Form der Alaves ausnutzen. Wie immer wird Inaki Williams der Mann sein, auf den man in der Auswärtsmannschaft ein Auge haben sollte.

Barcelona vs Sevilla

Die katalanischen Giganten sind auf dem Weg, den Titel in der La Liga zurückzuerobern, aber sie werden es ohne Luis Suarez, Ivan Rakitic und Arturo Vidal schaffen müssen, die den Klub im Sommertransferfenster verlassen haben. Die Truppe von Ronald Koeman setzte sich im ersten Heimspiel der Saison mit 4:0 gegen Villarreal durch, was den Fans vor dem Besuch in Sevilla sicherlich Anlass zu Optimismus gibt.

Ein Mann, den es in der Heimmannschaft im Auge zu behalten gilt, wird wie immer Leo Messi sein, der im Camp Nou bleiben musste. Die Sevillanos haben sich von der UEFA-Superpokal-Niederlage gegen Bayern München schnell erholt, stehen aber im Duell im Camp Nou vor einer schweren Aufgabe. Da die Andalusier in den letzten acht Begegnungen gegen die Katalanen in Barcelona jeweils eine Niederlage hinnehmen mussten, sollte ein Heimsieg in Betracht gezogen werden. Beide Manager können für den Showdown am Sonntag auf Schlüsselspieler zählen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein